So ranken Ihre Texte im Jahr 2016

Mit hochwertigem, seo-freundlichem Content erreichen Sie mehr.

Einzigartigkeit ist ein schönes Wort. Ein Wort, das keiner Synonyme bedarf, weil es eben einzigartig ist. Der menschliche Fingerabdruck ist einzigartig. Die Struktur der Iris im menschlichen Auge ist es. Die Lebenslinien auf den Handflächen. Einzigartigkeit sticht immer aus der Masse heraus. Stellen Sie sich einmal vor, wir würden alle gleich aussehen? Wie langweilig! Und nun stellen Sie sich vor, viele der Texte im Internet sind gleich? Schrecklich! Wenn Sie im World Wide Web besonders hervortreten und bei Google gute Suchergebnisse erzielen möchten, müssen Ihre Texte einzigartig sein – ein Content, den man nur bei Ihnen findet und der ideal auf Ihre Belange zugeschnitten ist.

Weniger Zeit im Altag – weniger Content? Weit gefehlt.

Die Menschen haben immer weniger Zeit, es geht hektischer zu, Texte werden nur schnell überflogen – deswegen lieber weniger Content verwenden? Ein Trugschluss! Statistiken zeigen, dass die Wortanzahl in HTML-Dokumenten konstant zunimmt. In den Top-10 der Google-Suchergebnisse finden wir Contents mit im Schnitt 909 Wörtern – in den Top-30 829 Wörtern. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 waren es noch 746 Wörter. Der Trend ist also klar: Mehr Content! ABER: Kein zusätzliches „Blabla“ – das wäre nur kontraproduktiv. Ausführliche Recherche macht weiteren interessanten, strukturierten Inhalt notwendig, um bei Google weiterhin vorne aufzutauchen.

Eine weitere, zielführende Überschrift

Wie sieht eine sinnvolle Verteilung im Jahr 2016 aus? Was passiert mit meinen Hauptkeywords und den Nebenkeywords? Bedenken Sie: Jede Seite und Unterseite hat eine eigene Optimierung verdient. Sie sollten lediglich ein Hauptkeyword benutzen – das sollte in die URL, in den Fließtext, in den Alt-Text des Bildes, in die Überschriften und Zwischenüberschriften und in den verlinkten Text der verweisenden internen Links. Dazu sollten Sie mehrere Subkeywords (Nebenkeywords) verwenden, die Sie nach ausgiebiger Keyword-Recherche – z.B. über Google Adwords Keyword Planer – festlegen sollten.

Eine Überschrift muss wirken, um zu verkaufen!

Eine Überschrift entscheidet über Attraktivität und die Aufmerksamkeit, die ein Artikel erhält. Beachtlich: Eine Überschrift wird im Schnitt fünfmal häufiger gelesen als der eigentliche, dazugehörige Inhalt. Möchten Sie mit einem Artikel etwas verkaufen, dann bringt es wenig, die entscheidenden Informationen versteckt im Fließtext zu platzieren, wenn die Überschrift eher langweilig ausfällt. Die Aufmerksamkeit des Lesers geht blitzschnell flöten.

Auch die Absätze und Zwischenüberschriften sollten intelligent gewählt sein, um Übersichtlichkeit und inhaltliche Kompetenz zu demonstrieren und zu gewährleisten. Nehmen Sie als Beispiel die vorhergehende Zwischenüberschrift dieses Blogartikels:

„Eine Überschrift muss wirken, um zu verkaufen!“ – eine Zwischenüberschrift, die interessant klingt und konkrete Bedürfnisse anspricht. Wer mit einem Text verkaufen will, will den nachfolgenden Inhalt lesen, um seine Ziele zu erreichen. Würde die Zwischenüberschrift folgendermaßen lauten:

„Sie brauchen gute Überschriften“ – dann wäre die Aufmerksamkeit schneller weg, als Ihnen lieb ist. Die Information ist offensichtlich und spricht eben nicht den genauen Bedarf an.

Hochwertige Inhalte sind das A&O erfolgreicher Webseiten und guter Rankingergebnisse. Achten Sie dabei auch auf sinnvolle Strukturierungen: Inhaltsverzeichnis, Überschriften, Vorspann, Absätze, Aufzählen, Zwischenüberschriften, Tabellen, Grafiken und Bilder – es gibt verschiedene Möglichkeiten, die intelligent kombiniert werden können, um auch 2016 erfolgreich zu ranken.

Klicken Sie zur Ansicht in der Originalgröße auf die Infografik. Sie öffnet sich im neuen Fenster.

texterberlin-infografik-texte-ranken-2016

 

Teilen Sie diese Infografik auf Ihrer Seite

BEWERTUNGEN
2017
sehr gut
85 Bewertungen
auf kundennote.com

 

 

Sind Sie bereit für neue Texte?

Ich freue mich auf Ihre Anfrage. Ganz gleich, ob Marketing, PR oder Website. Ich schreibe für Sie.
Kontakt aufnehmen